Segen für 815 Biker

Sogar der Pfarrer kam stilgerecht mit dem Motorrad zur Motorradweihe des Ebersberger „Sauhaufens" angereist. Pater Günter Reitzi, Pfarrer von St. Katharina von Siena in München Freimann und selbst begeisterter Biker, fuhr auf seiner roten BMW von München nach Ebersberg, um in Halbing 815 Motorräder und deren Fahrer zu segnen. Von der kleinen Kapelle in Halbing reichte die Schlange der Motorradfahrer bis auf die Staatsstraße, als Pater Reitzi in seiner Ansprache die Biker ermahnte, nicht zu sehr auf den Segen zu vertrauen. Denn gegen Radarfallen und strenge Polizisten sei er ebenso machtlos wie gegen unvorsichtige Fahrweise. Erwin Meier, der Vorstand des Ebersberger „Sauhaufens", war überwältigt von der großen Teilnehmerzahl, die einen neuen Rekord für die Weihe in Halbing bedeutet. Nach dem Segen fuhren die Biker im Konvoi zur „Kugler Alm", wo die Veranstaltung ausklang. schle/Foto: Lackovic

 


zurück